Startseite

Finanzwetten Anbieter im Internet – Finanzwette online

 

Mit Finanzwetten können Sie auf Forex/Währungsmärkte wie auf den Dollar / Euro, auf Indizes wie den Dax oder Dow Jones sowie auf Aktien und Rohstoffe setzen, bei anyoption auch binäre Optionen handeln. Das sind die besten Anbieter (Stand: 2016):

 

Finanzwetten-Anbieter Bonus Bewertung
finanzwetten.biz Bewertung lesen> bis 1000 € finanzwetten.bizico_starico_starico_starico_star » zum Anbieter
finanzwetten.biz Bewertung lesen> 100 € finanzwetten.bizico_starico_starico_starico_star » zum Anbieter
finanzwetten.biz Bewertung lesen> variabel (25-100%) finanzwetten.bizico_starico_starico_starico_star » zum Anbieter

 

Ein- und Auszahlungen sind überall möglich mit: (Paypal davon nur bei Plus500 und eToro)

 

Hallo! Mein Name ist Nils Ziegler, ich komme aus Frankfurt und betreibe hobbymäßig durch mein Interesse an Aktien & Börse diese Webseite. Mit diesen Informationsseiten möchte ich über die Möglichkeit von Finanzwetten (z.B. Forex oder Binäre Optionen) im Internet aufklären und gute Anbieter vorstellen…mehr lesen>

 

Hinter dem Begriff „Finanzwetten“ vermuten viele Verbraucher zunächst einmal nicht ganz unbegründet das, was der Name bereits andeutet: Wetten, die denen im Bereich der Sportwetten oder Glücksspiele vielleicht nicht ganz unähnlich sind. Zumindest bedingt kann diese Definition sogar zutreffend sein. Denn Anleger haben durchaus die Möglichkeit, ohne weiteres Fachwissen aktiv zu werden und auf das eine oder andere Produkt der Sparte als potentielle Einnahmequelle zu setzen. Vielleicht hat man in den Medien etwas über die so genannten binären Optionen gelesen und möchte selbst sein Glück versuchen. In diesem Fall ist das besagte Glück in der Tat genau das, worauf es ankommt.

 

Glück ist jedoch nur eine Seite der Medaille der Finanzwetten

Dabei sind Finanzwetten im eigentlichen Sinne kein reines Glücksspiel. Wer sich die Zeit für das Sammeln von Erfahrungen nimmt und sich mit der Materie auseinandersetzt, kann verhindern, dass einzig und allein das Schicksal für Finanzwetten-Erfolge sorgt. Sie haben sich entschieden, mehr über das Thema Finanzwetten zu erfahren und herauszufinden, worum es in diesem Bereich geht? Das Portal begleitet Sie von Anfang mit allen wichtigen Informationen rund um Finanzwetten der verschiedenen Arten in den Handelsstart. Richtig ist: Finanzwetten können ein lukrativer Ansatz sein, mit dem Sie gutes Geld verdienen können, wenn Sie korrekte Tipps – oder eben Wetten – auf Kursentwicklungen abgeben.

 

Verschiedene Broker-Typen für unterschiedliche Trader-Wünsche

Der Klassiker unter den immer beliebter werdenden Finanzwetten ist der klassische Digitalhandel mit binären Optionen. Alternativen zu Binäre Optionen Brokern, bei denen Sie auf zahlreiche Basiswerte (Assets) wetten können, sind CFD Broker, die sich auf die so genannten Differenzkontrakte („CFDs“ oder „Contracts for Difference“) spezialisiert haben. Die dritte Gruppe sind Forex-Broker („Forex-Exchange“), bei denen Händler (Trader) mit Devisen bzw. Währungspaaren Handel betreiben können. Anleger können darüber hinaus noch manch anderes Produkt wie Rohstoffe, Aktien, Indices und mehr einsetzen, um Finanzwetten abzugeben. Einige Anbieter sind parallel in mehreren Bereichen tätig und verdienen sich so bei guter Qualität den Titel als Allround-Partner für Händler, die mehrgleisig fahren möchten. Übrigens: Als Broker bezeichnet man die Anbieter, die Interessenten den Handel ermöglichen. Üblicherweise erfolgt der Handel heute via Internet, weil dies Trader besonders flexibel macht. Werktags können Anleger oft rund um die Uhr Transaktionen durchführen. Der Hintergrund der Finanzwetten: Händler geben einen Tipp ab, in welche Richtung sich die Kurse in den unterschiedlichen Bereichen in einem festzulegenden Zeitraum entwickelt. Beim Standard-Modell des Binärhandels entscheiden sich Trader dabei entweder für eine „Call-Option“ oder eine „Put-Option“. Beim „Call“ geht es um die Einschätzung, dass der jeweilige Kurs steigen wird, „Put“ bedeutet entsprechend, dass man auf einen sinkenden Kurs des Basiswerts setzt.

 

Anbieter entwickelt ständig neue interessante Handels-Modelle

Über die Jahre haben sich viele weitere Spielarten im Bereich der Finanzwetten entwickelt. Damit sprechen die Broker individuelle Wünsche an. Der zeitliche Rahmen für die Abgabe eines Tipps beginnt vielfach bei einer Minute (so genannter „60-Sekunden-Handel“) und kann je nach Broker bei Laufzeiten bis zu einem Jahr liegen. Neben dem Tipp auf steigende oder fallende Kurse haben Händler zunehmend die Möglichkeit, auf Handelsarten wie den Grenzwert- oder „Boundary“-Handel, den „One Touch“-Handel und andere Dinge setzen. So reicht es mitunter aus, wenn sich der Kurs einmal während der Laufzeit innerhalb eines Intervalls befindet oder wenn ein einziges Mal (nach oben oder unten) ein bestimmter Wert erreicht wird. Eine größere Bandbreite an Handelsarten und Laufzeiten schafft eine Flexibilität, die den Nutzern der Finanzwetten-Modelle zugute kommt.

 

Was macht den Reiz von Finanzwetten aus?

Finanzwetten erfreuen sich deshalb großer Beliebtheit, weil Trader hier nicht die Produkte selbst – also etwa Aktien oder Rohstoffe wie Gold – erwerben, sondern nur eine Option auf die ausgewählten Basiswerte. Greifbare Güter kauft man somit nicht. Zudem erlauben die Broker den Einstieg schon mit geringen Mitteln, während der Einstieg in Fonds und andere „normale“ Produkte kostspieliger wäre. Schon ab etwa 100 Euro können Handelskonten bei vielen Brokern eröffnet werden. Und auch die Mindesteinlage pro Trade (der Durchführung einer Finanzwette auf binäre Optionen oder andere Produkte) fällt mit oft nur ein paar Euro sehr gering aus. Gerade beim CFD-Handel können Händler aufgrund der geltenden Hebel oft mit sehr wenig Kapital theoretisch enorme Summen bewegen. Im klassischen Digitalhandel (Call/Put) liegen die durchschnittlich realisierbaren Renditen schnell bei 80 % und mehr.

 

Chancen und Risiken bei Finanzwetten

Höhere Gewinn-Aussichten – diese goldene Regel sollten Händler in spe von Anfang an beherzigen – gehen zwangsläufig natürlich auch mit einem höheren Verlustrisiko einher. Wer viel Geld mit Finanzwetten verdienen will, muss risikofreudig sein und damit leben können, wenn nicht immer alles wie erhofft funktioniert. So kann die Bereitschaft zum Halten von Positionen übers Wochenende im so genannten High-Yield-Modus je nach Broker schnell Renditen in Höhe von 400 % und mehr einbringen. Das schnelle Geld winkt nach Aussagen vieler Broker vor allem im Bereich „Daytrading“. Dieser Begriff bezeichnet bei den meisten Brokern die kurzen Laufzeiten von 60 Sekunden bis zu maximal einem Tag. Die sehr kurzfristigen Finanzwetten sind einerseits eine Chance, weil Trader so rasch Gewinne realisieren können. Auf der anderen Seite sollten jedoch gerade Anfänger hier Vorsicht walten lassen, weil aktuelle Marktveränderungen große Auswirkungen haben können. Einsteigern fällt es nicht immer leicht, rechtzeitig auf solche Veränderungen zu reagieren. Kluges Vorgehen schafft hier jedoch eine gesunde Basis, um auf solide Art und Weise Gewinne zu erzielen.

 

Die Top3 der Finanzwetten-Anbieter aus meiner Sicht:

 

eToro: Neue Trader können Profis mit einem Klick kopieren und deren Gewinne einfahren

finanzwetten.biz2006 gegründet, vertrauen heute knapp unter drei Millionen Menschen in fast 200 Ländern auf die verschiedenen Handelsplattformen des Brokers eToro aus Zypern (EU). Die Plattform „Copytrader“ erlaubt Tradern, die Transaktionen anderer Anleger zu übernehmen und so die gleichen Erfolge zu verbuchen. Das Konto können Händler hier schon ab 50 Euro eröffnen. Zudem können mit einem Hebel von maximal 1:400 stattliche Summen je Position bewegt werden. Reguliert wird der Broker durch die zypriotische Finanzaufsicht CySEC. Zur kompletten eToro Bewertung> Direkt weiter zum Broker>

 

BDSwiss: Perfekter Anbieter für den Handel mit Binäre Optionen

finanzwetten.bizVor allem Trader mit sehr kurzfristigen Handelsvorlieben sind bei Broker BDSwiss aus Zypern gut aufgehoben. Denn beim so genannten „60-Sekunden-Handel“ liegt der Mindesteinsatz bei lediglich 5 Euro je Trade. Bei den übrigen Handelsarten arbeitet der Anbieter von Finanzwetten mit mindestens 25 Euro ebenfalls in einem sehr kundenfreundlichen Bereich. Die Maximalrendite bei klassischen Digitalhandel fällt mit maximal 89 % überdurchschnittlich hoch aus. Ein Pluspunkt des Brokers ist aus Sicht vieler Anleger neben der Regulierung durch Zyperns Finanzdienstleistungsaufsicht CySEC (EU) auch die deutsche Niederlassung in Frankfurt am Main. Zur kompletten BDSwiss Bewertung> Direkt weiter zum Broker>

anyoption: Gute Chancen zur Absicherung von Verlusten

finanzwetten.bizSeit 2009 gibt es den Binäre Optionen Broker anyoption aus Zypern (EU). Handeln mit dem Smartphone? Bei diesem Broker ist dies jederzeit möglich, sowohl mit einem Apple- als auch einem Android-Gerät. Interessant neben der guten Maximal-Rendite in Höhe von 81 % ist vor allem die Verlustabsicherung, die im Höchstfall mit 20 % des jeweiligen Finanzwetten-Einsatzes festgelegt werden kann. Zudem können Trader das Handels-Extra „Option+“ nutzen, um gehandelte Optionen an den Broker zurück zu verkaufen – ein Pluspunkt, wenn man Gewinne vorzeitig mitnehmen oder Verluste vermeiden möchte. Zur kompletten anyoption Bewertung> Direkt weiter zum Broker>

 

Erste Tipps zum Traden – lassen Sie sich vor allem zu Beginn unterstützen



  1. Tipp: Wählen Sie den Broker mit Bedacht aus!

Wie so oft im Leben lautet die Devise:„Es ist nicht alles Gold, was glänzt!“. Studieren Sie die FAQ-Rubriken, um präzise Informationen zur erreichbaren Rendite, vor allem aber zur Mindesteinzahlungssumme für die Kontoeröffnung und die Durchführung von Trades zu erhalten. Die Unterschiede zwischen den Anbietern von Finanzwetten sind durchaus groß. Anfänger möchten erwartungsgemäß möglichst wenig Geld investieren, weil sie erst einmal herausfinden möchten, ob die Produkte das Richtige für sie sind.



  1. Tipp: Nutzen Sie Demo-Konten

Immer häufiger arbeiten Broker mit Demo-Konten. Einmal mehr variieren die Rahmenbedingungen für die Nutzung solcher Test-Zugänge. Bei einigen Portalen ist keine vorherige Eröffnung eines Echtgeld-Kontos vonnöten, andere Anbieter verlangen von Kunden sogar eine erste Einzahlung auf das Handelskontos. Besonders lohnend sind Konten, die vom Broker mit Spielgeld ausgestattet werden und ohne jedes Zeitlimit nutzbar sind. Vielfach aber gibt es zeitliche Einschränkungen auf ein paar Wochen oder Monate. Und auch Limits beim Kapital sind üblich.



  1. Tipp: Neukunden-Boni können den Trading-Start lukrativ machen

Stimmen die finanziellen Bedingungen für Trades und die Kontoeröffnung, können sich Neukunden auch von Bonusleistungen überzeugen lassen. Hier gibt es im Grunde genommen einige Varianten: Auf der einen Seite arbeiten Broker teilweise mit fixen Beträgen als Belohnung für die Eröffnung eines Händlerkontos. Auf der anderen Seite locken Betreiber der Handelsplattformen oft mit Boni, die prozentual auf Basis der Einzahlungssumme kalkuliert werden. In diesem Kontext muss häufig ein Mindestumsatz erreicht werden, bevor der Bonus gutgeschrieben wird. Zu berücksichtigen ist im Einzelfall, dass der Bonus nicht in jedem Fall ausgezahlt, sondern manchmal einzig für die Durchführung weiterer Finanzwetten genutzt werden kann. Auch sollte der Bonus im gesunden Verhältnis zu den Kosten für Auszahlungen stehen.



  1. Tipp: Angebote zur Fortbildung unbedingt nutzen

Selbst Profis können nicht alles rund um das Thema Finanzwetten wissen. Wer sich selbst gegenüber ehrlich ist, wird diese Aussage bestätigen. Broker helfen ihren Anlegern nicht nur durch einen möglichst deutschsprachigen Kundensupport, wie ihn die allermeisten großen Namen der Branche bieten, sondern zugleich durch verschiedene Lern-Angebote. Dazu kann ein umfangreiches Glossar mit allen wichtigen Begriffen zu Finanzwetten gehören. Stehen darüber hinaus kostenlose Videos, Seminare, Webinare und weitere Lern-Inhalte zur Verfügung, können Sie Ihren Horizont auf diese Weise besonders zügig erweitern.



  1. Tipp: Setzen Sie sich feste Limits

Einer der ersten Ratschläge, den Experten Einsteigern für Finanzwetten mit auf den Weg geben, lautet: Leben Sie nicht über Ihre Verhältnisse. Leichter gesagt, als getan. Stellen sich erste Erfolge ein, ist die Versuchung groß, die Einsätze zu erhöhen. Doch hier sollten Sie lieber kleine Schritte gehen, als zu viel auf einmal zu wollen. Der Tipp bezieht sich zugleich auf realisierte Verluste. Hat man an einem Handelstag mal ein Minus gemacht, sollte man nicht zu viel riskieren, um wieder in die Gewinnzone zu steuern. Sonst verliert man wegen des erhitzten Gemüts am Ende nur mehr. Besser: Reduzieren Sie Verluste Schritt für Schritt durch wohlüberlegte, weitere Investments mit üblichen Volumen!



  1. Tipp: Mit Bedacht in den Handel einsteigen

Selbst wenn Sie mit gut gefüllter Kasse in den Handel mit Devisenpaaren, binären Optionen und anderen Arten von Finanzwetten starten können. Wer mehrere Schritte auf einmal gehen will, wird schnell unvorsichtig. Erarbeiten Sie sich eine sinnvolle Strategie. Und wichtiger noch: Bleiben Sie dieser treu, wenn sie sich als guter Ansatz für Finanzwetten erweist. Die Einsätze können Sie nach ersten Erfolgen immer noch erhöhen. So spannend Finanzwetten für unerfahrene Anleger auf den ersten Blick wirken: Lassen Sie sich zu nichts hinreißen, bevor Sie nicht zumindest ein gesundes Basis-Fachwissen angeeignet haben. Auch wenn die Broker Ihnen über den Support mit Rat und Tat zur Seite stehen: Die Entscheidungen zu Investitionen treffen Sie weiterhin allein.

Ähnliche Artikel