OptionFair.com/de – Erfahrungsbericht sowie Review 2017

OptionFair hat seinen Sitz wie viele andere Broker für binäre Optionen auch auf der Mittelmeerinsel Zypern. Mit „Hoch/Tief“, „Ein Treffer“ und „Grenze“ bietet der Broker alle gängigen Arten binärer Optionen. Für Optionen mit kurzer Laufzeit hat OptionFair einen eigenen Bereich geschaffen, in dem Papiere mit einer Laufzeit von einer, zwei oder fünf Minuten Laufzeit gehandelt werden können. Wie viele Konkurrenten nutzt OptionFair die webbasierte Plattform von TechFinancials.

Vor allem Einsteigern macht es OptionFair leicht, denn der Broker bietet neben einem kostenlosen Demokonto zum Ausprobieren auch risikofreie Trades und einen Einzahlungsbonus. Übrigens: Sie können auf dieser Seite auch einen Test über Optionsclick, OptionXP und StartOptions lesen.

Die Stärken des Brokers

  • Kostenloses Demokonto zum Ausprobieren
  • Risikofreie Trades
  • Einzahlungsbonus
  • EU-Broker

Der Broker im Test

Demokonto: Nicht leicht zu finden

Auf seiner eigenen Website bewirbt OptionFair das Demokonto nicht. Man kann es aber über die Links von Partnerseiten einrichten. Es ist nicht an eine Mindesteinzahlung gebunden und wird mit 500,00 Euro Spielgeld aufgefüllt. Mit denen lässt sich wie mit echtem Geld handeln, nur ohne Risiko. Allerdings natürlich auch ohne Chancen auf echte Gewinne. Nach fünf Tagen wird das Konto automatisch stillgelegt.

Angebote für Einsteiger: sehr gut

Vor allem Einsteigern macht der Broker sehr gute Angebote. Neben dem kostenlosen Demokonto beispielsweise fünf risikofreie Trades. Ist eine Option aus dem Geld, wird dann der Einsatz erstattet. Allerdings gelten die Bonusbedingungen, bevor das Geld ausgezahlt werden kann, muss das 40-fache des Betrages umgesetzt werden.

Diese Bedingungen gelten auch für den Bonus, den es auf die erste Einzahlung noch zusätzlich zu den risikofreien Trades gibt.

Informationsangebot: überzeugend

Mit einem kostenlosen E-Book, Handels-Webinaren und einem täglichen Finanz-Newsletter sind Trader bei OptionFair gut mit Informationen versorgt – und das sogar zum großen Teil auf Deutsch. Auch die Website ist überwiegend ins Deutsche übertragen, wo das nicht der Fall ist, landet man nicht im digitalen Nirwana, sondern auf der englischsprachigen Version.

Mindesteinzahlung: 300 Euro

OptionFair verlangt 300 Euro Mindesteinzahlung für die Eröffnung eines Echtgeldkontos, pro. Trade müssen mindestens 25,00 Euro umgesetzt werden. Der Broker befindet sich mit diesen Bedingungen exakt im Branchendurchschnitt.

Rendite: Je nach Kontotyp

Bis zu 85 Prozent Rendite können Händler mit einem Standardkonto erzielen, das ist ein guter Wert. Noch höher sind die möglichen Gewinne für Inhaber eines Goldkontos, dann steigt der Wert auf 87 Prozent, für Inhaber eines Platin-Kontos auf 89 Prozent.

Fazit

Vor allem für Einsteiger ist OptionFair ein attraktiver Broker. Das liegt sowohl am kostenlosen Demokonto als auch an den risikofreien Trades. Auch das Informationsangebot ist sehr gut und mit der webbasierten TechFinancials Plattform verwendet der Broker eine etablierte und bewährte Software.

Broker-Bewertung: ico_starico_starico_starico_starico_star