Finanzwetten Deutschland, deutsche Anbieter im Internet

Die besten Binäre Optionen Broker (Stand: 2017)

Bonusbis 1000 €
Bewertungfinanzwetten.bizico_starico_starico_starico_star
Bonusbis 100 €
Bewertungfinanzwetten.bizico_starico_starico_starico_star
Bonusvariabel (25-100%)
Bewertungfinanzwetten.bizico_starico_starico_starico_star

Ein- und Auszahlungen sind überall möglich mit: (Paypal davon nur bei Plus500 und eToro) Logos Skrill, Paypal, Überweisung, Paysafecard Logos Sofortüberweisung, Neteller, Visa, Mastercard

Finanzwetten – ein Markt mit Zukunft auch in Deutschland

Im Zuge der internationalen Finanzkrise gerieten verschiedene Formen von Wettgeschäften in die Kritik. So waren es vor allem die so genannten Leerverkäufe, die von manchem Experten als mutmaßliche Mitauslöser der Krise ausfindig gemacht wurden. Lange Zeit waren Wettgeschäfte – von Alternativen wie Sportwetten und Glücksspiel-Angeboten im weltweiten Web abgesehen – vor allem institutionellen Anlegern an den bekannten Börsen vorbehalten. In den vergangenen Jahren entwickelte sich der Bereich der Finanzwetten im Internet so rasant, dass auch Privatpersonen zunehmend Interesse an den verschiedenen Varianten bekunden.

Enormes Wachstum einer noch jungen Branche

Ein regelrechter Boom bei den Wettgeschäften über Online-Portale war die Folge. Geschuldet war und ist die steigende Nachfrage nicht zuletzt dem technischen Fortschritt. Schnellere Internetverbindungen erlauben „Tradern“ – so der englischsprachige Terminus für einen „Händler“ –, selbst kurzfristig Geld zu investieren. Broker, also die Anbieter der Wettgeschäfte begegnen dem Zuspruch von Seiten der Anleger mit geringerem finanziellen Spielraum durch niedrige Mindestanforderungen für die Eröffnung eines Händlerkontos und den Einstieg in den Handel.

Gibt es Anbieter aus Deutschland?

Ja, die gibt es. Nachdem die Anbieter des Handels mit Binären Optionen, CFDs („Differenzkontrakte“), Devisengeschäften und anderen Produkten lange weitgehend aus dem Ausland (besonders beliebt ist hierbei Zypern) stammten, entdecken zunehmend auch Unternehmen aus Deutschland die neuen Möglichkeiten und gehen mit eigenen Portalen an den Start. Beispielhaft seien Anbieter wie der mehrfach ausgezeichnete Broker flatex oder der Mitbewerber Varengold Bank FX aus der Hansestadt Hamburg als zwei der bekannteren Namen am deutschen Markt für Finanzwetten genannt. Auch der Ratinger Broker FXFlat (Teil der Heyder, Krüger & Kollegen Vermögensberatung und -verwaltung GmbH) berichtet über konstant steigende Kundenzahlen.

Regulierung durch Aufsichtsbehörden als Sicherheit für Trader

Doch noch sind Anbieter mit festem Sitz in Deutschland eher Ausnahmeerscheinungen. Der Vorteil solcher Broker ist unter anderen darin zu sehen, dass deutsche Finanzdienstleister hierzulande über die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht reguliert und kontrolliert werden. Die Betreiber von Portalen für Finanzwetten sind auf diese Weise möglicherweise an die gesetzlich geregelte Einlagensicherung gebunden, müssen in jedem Fall aber regelmäßig der BaFin Bericht erstatten. Betrugsfälle und Missbrauch sind aufgrund der strikten Vorgaben der Behörde unwahrscheinlich. Gerade weil den Finanzwetten noch immer der Ruf eines Glücksspiels anhaftet, ist Sicherheit ein wichtiges Gut für alle Anleger, für die der Markt noch Neuland ist.

Ein möglicher Nachteil bei deutschen Brokern für Finanzwetten: Vielfach fallen die Mindesteinlagen für die Eröffnung eines Depot-Kontos und die Mindestsummen für die Durchführung eines Trades recht hoch aus. Schlecht für Kleinanleger und Händler, die erste Gehversuche in Sparten wie dem Forex- oder Binärhandel unternehmen möchten, ohne hohe finanzielle Risiken einzugehen. Dafür aber werden die Kundengelder sehr sicher bei deutschen (teilweise auch britischen) Banken aufbewahrt – unabhängig vom Kapital der Broker.

Kann sich der Finanzwetten-Sektor in Deutschland halten?

Diese Frage stellt sich heute im Grunde nicht mehr. Längst haben sich die diversen Handelsmodelle bei deutschen Anlegern etabliert, so dass in Zukunft mit hoher Wahrscheinlichkeit immer mehr Anleger die Chancen erkennen werden, die binäre Optionen und Co. als Alternative zu klassischen Geldanlagen wie Festgeld, Aktien oder Anleihen bieten. Vorausgesetzt, die Risikobereitschaft stimmt und man verfügt über das nötige Know-how, das es für den erfolgreichen Handel braucht. Die Mehrheit der Broker unterstützt Trader von Anfang an mit Schulungsprogrammen, virtuellen Seminaren und Extras wie Demo-Konten, um vor dem ersten Echtgeld-Einsatz zumindest zeitweise risikolos Erfahrungen sammeln zu können.

Welche Anbieter bieten Finanzwetten für deutschsprachige Kunden an?

Eine interessante Alternative zu Brokern aus Deutschland sind Anbieter, die ihre Portale als deutschsprachige Versionen bereitstellen. Vermutlich wird es nicht mehr lange dauern, bis alle namhaften Finanzwetten-Anbieter derartige Angebote zur Verfügung stellen. Denn Deutschland gilt als wichtiger Wachstumsmarkt mit großem Potenzial. Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang eine deutsche Erklärung aller angebotenen Produkte, Handelsarten und Extrafunktionen. Nicht minder relevant ist ein deutschsprachiger Kundenservice, falls Fragen zur Plattform oder dem Handel allgemein auftreten. Zudem verfügen viele Broker über eigene deutsche Niederlassungen. Zu den erfolgreichsten Anbietern von Finanzwetten in Europa gehören derzeit die Broker eToro, BDSwiss und anyoption, die im Folgenden kurz vorgestellt werden.

eToro – einer der älteren Finanzwetten-Anbieter

Bereits seit 2006 gibt es den Broker eToro, der auf Zypern ansässig ist und durch die dortige Finanzaufsicht CySEC reguliert wird. Von fast drei Millionen Händlern spricht das Unternehmen in der Selbstdarstellung. Handeln können registrierte Anleger mit Basiswerten (Assets) aus den Bereichen CFDs, Indizes und Aktien. Das Beste am eToro-Modell ist aus Sicht vieler zufriedener Kunden in der gut funktionierenden Trading-Community zu sehen, über die sich Anleger direkt miteinander austauschen können. Eine geringe Mindestanforderung in Höhe von lediglich 50 Euro für die Kontoeröffnung ist ebenso positiv zu bewerten wie die Möglichkeit, per Smartphone oder Tablet auch mobil Finanzwetten abgeben zu können.

BDSwiss – Kontakt auch über die deutsche Niederlassung aufnehmen

Auch der Anbieter BDSwiss hat seinen Firmensitz eigentlich auf Zypern, verfügt zudem aber über eine eigene deutsche Niederlassung – natürlich in der Bankenmetropole Frankfurt am Main. Der Broker zeichnet sich einerseits durch eine überdurchschnittliche Auswahl an handelbaren Wirtschaftsgütern aus und erlaubt Anlegern durch die Handelsart „Options Builder“ sogar die Erstellung eigener Optionen für den Binärhandel, bei denen individuelle Rendite- und Risiko-Wünsche definiert werden können. Einsteigen in den Handel können Händler schon ab einer Mindesthandelssumme von nur 5 Euro je Trade.

anyoption – Geld zurück im Verlustfall

Die Regulierung durch Zyperns Aufsichtsbehörde CySEC trifft auf anyoption ebenfalls zu. Der Broker listet eine mehr als gute Menge an Basiswerten für Finanzwetten, er existiert seit dem Jahr 2008 und gehört zudem zu den Vorreitern im Bereich des mobilen Handels. Besitzer eines Android-Endgerätes können hier ebenso von unterwegs „traden“ wie iPhone-Nutzer. Ein Händlerkonto gibt es schon ab 100 Euro. Gehen die gehandelten Optionen verloren (man spricht davon, dass Optionen „aus dem Geld enden“), erhalten Anleger je nach vorheriger Festlegung bis zu 15 % des erbrachten Einsatzes über eine Verlustabsicherung zurück.

Welche Besonderheiten gibt es für den Finanzmarktplatz Deutschland?

An dieser Stelle muss vor allem ein Punkt genannt werden: die Steuerpflicht. Wer als deutscher Steuerzahler Erträge aus Kapitalgeschäften realisiert, muss im Rahmen der Einkommenssteuer anteilig die pauschale Abgeltungssteuer in Höhe von 25 % (zzgl. 5,5  % Solidaritätszuschlag und evtl. Kirchensteuer auf die Abgeltungssteuer) abführen. Kunden deutscher Banken und anderer Finanzdienstleister aus Deutschland müssen sich um das Abführen der Steuer nicht kümmern. Dies wird automatisch durch die Bank oder den Broker erledigt. Die meisten Finanzwetten-Anbieter aber haben ihren Sitz außerhalb Deutschlands, weshalb Händler selbst eine entsprechende Meldung ans zuständige Finanzamt machen müssen. Je nach Steuersatz gibt es Sonderregelungen, die mit der Behörde oder dem Steuerberater zu klären sind.

Die besten Binäre Optionen Broker (Stand: 2017)
Bonusbis 100 €
Bewertungfinanzwetten.bizico_starico_starico_starico_star
Bonusvariabel (25-100%)
Bewertungfinanzwetten.bizico_starico_starico_starico_star
Bonusbis 100 €
Bewertungfinanzwetten.bizico_starico_starico_starico_star
Ein- und Auszahlungen sind überall möglich mit: (Paypal davon nur bei Plus500 und eToro) Logos Skrill, Paypal, Überweisung, Paysafecard Logos Sofortüberweisung, Neteller, Visa, Mastercard
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in FAQ. Lesezeichen auf den Permanentlink.