GKFX Erfahrungsbericht – Erfahrungen sowie Bewertungen 2018

Finanzwetten-Anbieter Bonus Bewertung
ico_starico_starico_starico_starico_star » zum Anbieter

Ein- und Auszahlungen sind überall möglich mit: (Paypal davon nur bei Plus500 und eToro) Logos Skrill, Paypal, Überweisung, Paysafecard Logos Sofortüberweisung, Neteller, Visa, Mastercard

Achtung: Der CFD-Handel ist mit Risiken verbunden!

Vorteile von GKFX (Stand: 2018)

  • Keine GKFX Mindesteinzahlung erforderlich
  • Kostenloses Forex und CFD Demokonto zum Üben
  • Mit der Broker App von überall aus traden
  • Hochwertige Trading-Tools
  • Maximaler Hebel von 1:400
  • Exklusiv für Kunden: Trainingsvideos im Wert von 1.999,- Euro
  • EUR/USD ab 0,6 Pips Spread handeln

Die Anmeldung dauert nur 3 Minuten.

Was für ein Broker ist GKFX und werde ich hier seriös betreut?

GKFX ist ein Online CFD und Forex Broker mit Hauptsitz in London, Großbritannien. Darüber hinaus unterhält der Anbieter Filialen in über 14 weiteren Ländern, darunter auch in Deutschland. Über 500 Mitarbeiter betreuen Kunden rund um den Globus, wie unser GKFX Erfahrungsbericht zeigt. Die Gründung erfolgte im Jahr 2009. Mittlerweile hat sich das Unternehmen zu einem globalen Broker sowohl für private als auch für institutionelle Anleger entwickelt. Daher lautet auch passend der Slogan von GKFX: „Your Global Trading Partner“.

Der Sitz und die damit verbundene Regulierung durch die dortige Finanzaufsicht FCA sprechen auf jeden Fall für Seriosität. Generell gelten europäische Regulierungsbehörden als relativ streng. Unternehmen, die die EU-Anforderungen von MiFID, segregated Accounts usw. erfüllen, dürfen getrost als seriöse Unternehmen bezeichnet werden. Davon abgesehen ist GKFX zudem bei vielen weiteren Regulierungsbehörden registriert, unter anderem auch hierzulande bei der BaFin. Der Broker arbeitet ständig an einer Weiterentwicklung von Produkten, Benutzerfreundlichkeit und Handelsqualität. Ein weiterer wichtiger Aspekt wird auch im erfrischend anderem Bonuskonzept sichtbar. Anstatt Cash-Boni offeriert GKFX hochwertige Trading-Tools, die Anlegern helfen, mehr aus ihrem Online Trading herauszuholen.

GKFX Regulierung

Neben der FCA wird GFKX auch durch eine Reihe anderer Behörden reguliert.

Wie sieht die GKFX Regulierung im Detail aus? Ist mein Geld sicher?

Wir haben die grundlegenden Aspekte der GKFX Regulierung bereits angesprochen. In erster Linie ist die britische FCA für die Überwachung der Handelsabläufe des Brokers zuständig, denn dort hat das Unternehmen seinen Hauptsitz. Im Folgenden zeigen wir mal einige wesentliche Vorteile für Kunde des Online Brokers auf:

  • GKFX führt getrennte Konten: Die sogenannte Richtlinie zu „segregated accounts“ besagt, dass Online Broker das Geld der Kunden getrennt vom eigenen Vermögen bei anderen Banken verwahren müssen. GKFX hat daher keinen direkten Zugriff auf Kundengelder und kann nicht damit Geschäfte im eigenen Namen tätigen. Im Falle einer Insolvenz wäre das Kapital zudem vor dem Zugriff der Gläubiger sicher. In der Praxis sieht das so aus, dass GKFX Kundengelder bei Barclays verwaltet.
  • Britische Einlagensicherung: Als britischer Broker bietet GKFX eine britische Einlagensicherung in Höhe von 50.000 GBP. Sollte GKFX Insolvenz anmelden müssen, so wären Kundengelder bis zu diesem Betrag über die Einlagensicherung Großbritanniens abgesichert. An dieser Stelle jedoch der Hinweis, dass das nur auf Gelder zutrifft, die nicht in CFDs oder im Forex Handel investiert sind.
  • Europäische MiFID-Richtlinien: Die EU hatte im Zuge der Finanzkrise diverse Richtlinien und Erfordernisse für Online Broker eingeführt. Sie haben das Ziel, den Finanzmarkt zu stärken. Diese Regelungen und andere Vorschriften sichern unter anderem die faire Abwicklung von Kundengeschäften. Das erfordert von Seiten des Kunden natürlich auch eine Legitimierung und Identifizierung nach Geldwäschegesetzen. Angaben zu Chancen und Risiken macht der Broker selbstverständlich auch.
  • Keine Nachschusspflicht: Die BaFin hatte im Jahr 2017 eine Verordnung erlassen, wonach CFD Broker in Deutschland keine Nachschusspflicht mehr fordern dürfen. Anleger, die bei GKFX handeln, können demnach nie mehr Geld verlieren, als was sie eingezahlt haben. Ein Totalverlust ist dennoch möglich.

Weitere unabhängige GKFX Testberichte bestätigen ausgezeichneten Handel

GKFX legte von Beginn an den Fokus auf die Wünsche und Anforderungen der Kunden. Deutlich wird das nicht nur in den hervorragenden GKFX Konditionen, sondern auch in den Auszeichnungen, die das Unternehmen erhielt. Auch weitere unabhängige GKFX Testberichte bestätigen, dass es sich hier um einen der besten CFD und Forex Broker hierzulande handelt. So hat zum Beispiel das renommierte „Deutsche Kundeninstitut“ (DKI) mehrere Jahre hintereinander dem Anbieter Bestnoten bei Kundenservice sowie Preis-Leistungs-Verhältnis vergeben können. Bei den alljährlichen stattfindenden Umfragen zum besten Broker des Jahres, landet GKFX ebenfalls stets auf einen der vorderen 3 Top-Plätze. Das alles macht deutlich, dass der Anbieter keine Eintagsfliege ist, sondern beweist einen konstant hohe Qualität über viele Jahre hinweg.

GKFX Erfahrunsgbericht

GKFX bietet eine hochmoderne Handelsplattform mit einem einzigartigen Tradingerlebnis.

GKFX Trading in der Praxis: Gebühren, Spreads, Handelsangebot & Co.

Nun nützt einem Trader ja der beste Kundenservice nicht viel, wenn die Konditionen nichts taugen. In diesem Abschnitt befassen wir uns daher einmal näher mit den Gebühren, dem Handelsangebot usw. Eines vorweg: Es ist uns natürlich nicht möglich, die Spreads und Kosten für jeden denkbaren Basiswert und Tradertypen vorzustellen. Wir gehen deswegen auf die am meisten gehandelten Werte und die wichtigsten Gebühren ein. Jeder Anleger sollte jedoch im Vorfeld seinen persönlichen Tradingstil sowie Präferenzen analysieren und das Ergebnis mit dem Angebot des Brokers abgleichen.

GKFX Gebühren und Spreads

GKFX Gebühren im Sinne von Kontoführungsgebühren o.ä. fallen nicht an. Das heißt, dass die Benutzung der Handelsplattform für Kunden völlig gebührenfrei ist. Für den CFD und Forex Handel müssen auch keine Komissionen bezahlt werden. Das ist sehr erfreulich. Vor allem, da viele Anbieter Komissionen auf Aktien-CFDs erheben. Dennoch muss sich GKFX natürlich auch irgendwie finanzieren. Wie in der Branche üblich, geschieht dies über den Spread, die Differenz zwischen An- und Verkaufskurs, die bei jedem Trade anfällt. Im Anbieter Vergleich macht es daher auch Sinn, die Spreads der Broker miteinander zu vergleichen. Die Höhe des Spreads ist dabei abhängig vom Kontotyp sowie vom Basiswert.

  • Fixed Spread Konto: Der klassische Kontotyp für Einsteiger. GKFX agiert hier als Market Maker und bietet fixe Spreads ab 1,8 Pips (bei EUR/USD). Neben 50 Währungspaaren stehen Kunden auch CFDs auf Rohstoffe, Indizes sowie über 300 Aktien zur Verfügung.
  • Variable Spread Konto: Bei diesem Kontomodell ist der Spread variabel und beginnt bereits ab 1,2 Pips. Vorteil ist natürlich der geringere Spread. In hektischen Börsenphasen kann der Spread jedoch auch deutlich ausgeweitet werden, was dann wiederum nachteilig ist. Aktien-CFDs gibt es bei diesem Kontomodell jedoch nicht.
  • VIP Konto: Ab einer Einzahlung von mindestens 25.000 Euro kommen Trader in den Genuss des VIP Kontos. Der Mindestspread beträgt hier 0,6 Pips, was außerordentlich gut ist. Fairerweise muss auch hier gesagt werden, dass es sich um variable Spreads handelt. Hier sind ebenfalls keine CFDs auf Aktien möglich.

Neben dem Spread fallen beim Halten von offenen Positionen über Nacht sogenannte Overnight-Gebühren an. Diese rühren daher, dass der Broker den Handel auf Kredit ermöglicht. Je höher der Hebel gewählt wird, desto höher der Kredit. Als Faustregel lässt sich hier festhalten, dass je höher der Hebel ist, desto höher die Finanzierungskosten sind. Der maximale Hebel beträgt bei allen Kontotypen 1:400.

GKFX Handelsangebot

Im vorherigen Abschnitt sind wir teilweise schon auf das GKFX Handelsangebot eingegangen. Das Angebot an Basiswerten ist dabei abhängig vom jeweiligen Kontotyp. Grundsätzlich stehen über 50 Forexpaare, 11 Rohstoffe, 19 Indizes und über 300 Aktien sowie der Bund-Future als Underlyings zur Verfügung. Währungen, Rohstoffe und Indizes sind Bestandteil bei jedem Kontotyp. Wer jedoch in erster Linie CFDs auf Aktien traden möchte, sollte sich für das Fixed Spread Konto entscheiden. Im Angebot hat der Broker hier Aktien aus dem DAX, Dow Jones, S&P500 und einige andere Indizes. Zwar gibt es auch Broker, die deutlich mehr Auswahl bieten, wie unser Plus500 Erfahrungsbericht zeigt, dennoch dürfte die Bandbreite für die allermeisten Händler wohl ausreichend sein. Eine nennenswerte GKFX Mindesteinzahlung gibt es lediglich beim VIP Konto.

GKFX App Android iOS

Selbstverständlich können Kunden auch die kostenlose GKFX App für Android und iOS herunterladen.

4 verschiedene GKFX Handelsplattformen

Wer dauerhaft erfolgreich mit CFDs und Forex handeln möchte, braucht nicht nur einen günstigen Broker, sondern vor allem auch einen qualitativ hochwertigen Anbieter. Qualität zeigt sich unter anderem in der Schnelligkeit sowie Genauigkeit der Orderabwicklung. Doch auch das Angebot an Tradingplattformen gehört dazu. Im Test haben wir vier verschiedene GKFX Handelsplattformen gefunden:

  • SIRIX Web: Die Browserbasierte Handelsplattform. Der Download einer Software ist nicht erforderlich. Die Handelsplattform kann sowohl über Windows als auch über MAC Systeme genutzt werden. Innovative Funktionen wie Trading aus dem Chart heraus, 1-Click-Trading, eine Fülle an Indikatoren usw. zeichnen die webbasierte Tradingplattform aus.
  • MetaTrader 4: Der Klassiker unter den Handelsplattformen. Hierzu bedarf es wohl nicht vieler Worte. Wer möchte, kann auch „Multi Terminal“ nutzen, um mehrere MetaTrader Konten miteinander zu verknüpfen.
  • MT4 Web: Für alle MetaTrader Anwender dürfte diese GKFX Handelsplattform sehr interessant sein. Genau wie SIRIX Web, ist MT4 Web eine Browserbasierte Trading Plattform. Von der Optik und den Funktionen her jedoch an MetaTrader 4 orientiert.
  • GKFX App: Selbstverständlich gibt es auch eine Broker App für Android und iOS. Damit können Händler auch von unterwegs per Smartphone. iPhone oder Tablet auf ihr GKFX Konto zugreifen.

Alle Handelsplattformen sind kostenlos und können auch parallel genutzt werden. Im GKFX Testbericht wird ersichtlich, dass der Anbieter vor allem auf mobile Angebote setzt. Da für die Browserbasierten Anwendungen kein Download nötig ist, können Kunden sich daher von jedem beliebigen PC aus einloggen. Auf jeder Handelsplattform erwartet den Anleger ein modernes Design, Echtzeitkurse, One-Click-Trading sowie die Möglichkeit, 24/5 zu traden.

GKFX Zahlungen und Zahlungsmethoden

GKFX Einzahlungen

Viele Broker verlangen Gebühren für Ein- und/oder Auszahlungen. Diese müssen bei der Anbieterauswahl mit berücksichtigt werden. Schließlich sind es effektiv Kosten, die durch eine bessere Tradingperformance erstmal wieder erwirtschaftet werden müssen. Im GKFX Erfahrungsbericht zeigt sich, dass der Broker aus Großbritannien keine Gebühren für GKFX Ein- und Auszahlungen veranschlagt. Bis vor einiger Zeit wurden bei Kreditkartenzahlungen noch 1,5 Prozent Gebühren fällig, doch die wurden mittlerweile abgeschafft. Eine Mindesteinzahlung bei Überweisung gibt es  nicht. Bei allen anderen Zahlungsarten beträgt die Mindesteinzahlung 20 Euro, was jedoch nicht der Rede wert ist. Zur Auswahl stehen dabei folgende GKFX Zahlungsmethoden:

  • Kreditkarte: Maximal 5.000 Euro pro Transaktion
  • Debitkarte: Maximal 5.000 Euro pro Transaktion
  • Überweisung: Keine Limits
  • E-Wallets (Skrill, Neteller und Sofortüberweisung): Maximal 5.000 Euro pro Transaktion

Außer bei Überweisungen werden GKFX Einzahlungen sofort dem Kundenkonto gutgeschrieben. Das Limit von 5.000 Euro ist je Transaktion zu verstehen. Wer also 10.000 Euro einzahlen möchte, kann einfach zwei Transaktionen zu je 5.000 Euro tätigen. GKFX weist darauf hin, dass bei Einzahlungen per Kreditkarte außerhalb Großbritanniens Gebühren von Seiten der Kreditkartengesellschaft anfallen könnten. Wer den Beleg dem Broker zusendet, bekommt die Gebühren erstattet. Bei Kreditkarten werden Visa und Mastercard akzeptiert.

GKFX akzeptiert dabei nur Einzahlungen von Konten, die direkt auf den Namen des Kunden laufen. Das heißt, dass der Broker keine Kreditkarten von Familienmitgliedern, Freunden oder Bekannten usw. akzeptiert. Hintergrund sind Bestimmungen zur Vermeidung von Geldwäsche.

GKFX Ein- und Auszahlungen

Kostenlose Ein- und Auszahlungen tragen zur Qualität des mehrfach ausgezeichneten Brokers bei.

GKFX Auszahlungen

Alle GKFX Auszahlungen sind ebenfalls kostenfrei, egal wie hoch und wie viele Auszahlungen. Grundsätzlich sind Auszahlungen nur auf dem Weg möglich, wie die Einzahlung erfolgte. Wer zum Beispiel mit Kreditkarte einzahlte, kann die Auszahlung auch nur auf dieselbe Kreditkarte veranlassen. Allerdings gibt es, unabhängig von der Zahlungsmethode, immer eine GKFX Mindestauszahlung von 50 Euro je Transaktion. Lediglich bei Kontoauflösung werden auch geringere Beträge ausgezahlt. Die Dauer einer Auszahlung ist wiederum abhängig von der Zahlungsart. Im Schnitt dauert sie zwischen ein und fünf Werktage. Auszahlungen, die bis 14.00 Uhr eingehen, bearbeitet der Broker noch am selben Tag.

GKFX Bonus: Erfrischend anderes Konzept

Die meisten Leser wissen wahrscheinlich, dass Broker diverse Neukundenboni zahlen. Häufig erhalten Neukunden einen Bonus oder eine Prämie in Höhe von zusätzlichem Kapital. GKFX geht jedoch einen anderen Weg. Je nach Höhe der Einzahlung erhalten Kunden Zugang zu hochwertigen Software- bzw. Tradingpaketen. Im Einzelnen sieht das wie folgt aus:

  • Ab 500 Euro – Tradeworks-Paket: Schon ab 500 Euro Einzahlung erhalten Trader Zugang zur Tradeworks-Software. Mit ihr können neue Strategien und Handelssysteme getestet werden (auch Backtesting möglich).
  • Ab 1.000 Euro – MT4BoosterPro-Paket: Das Paket enthält zahlreiche zusätzliche Applikationen für den MetaTrader 4. Die Apps sorgen für mehr Effizienz und Transparenz im Online Trading.
  • Ab 1.000 Euro – Welcome-Paket: Kunden mit einer Einzahlung von mindestens 1.000 Euro erhalten neben dem MT4BoosterPro Paket auch einen kostenfreien Zugang zu Autochartist.com. Trading Central und exklusive Einladungen zu Kundenevents.
  • Ab 1.500 Euro – Starter-Paket: Jeden Tag erhalten Nutzer des Starter-Pakets die aktuellen Ausgaben von „Trading am Morgen“, „Trade des Tages“ sowie „Trading am Abend“ von Stefan Salomon und Mario Kofler.
  • Exklusive Kunden erhalten das Expert-Paket: Hierfür ist ein regelmäßig hohe monatliches Handelsvolumen erforderlich sowie ein gewisser Mindestkontostand. GKFX macht dazu jedoch keine näheren Angaben. Das Expert-Paket neben den anderen Vorteilen der bereits genannten Prämien einen VPS (Virtual Private Server).
GKFX Bonus

Ab einer Einzahlung von 500 Euro gibt es bereits eine GKFX Prämie: Den kostenlosen Zugang zu Tradeworks.

Wer einen GKFX Bonus nutzen möchte, muss lediglich die geforderte Mindesteinzahlung leisten. Danach erhält der Kunde automatisch Zugang zu den Tradingtools. Die Eingabe eines GKFX Bonus Code ist nicht notwendig. Darüberhinaus kann jeder Anleger auch kostenfreie Webinare nutzen. Zudem erhalten alle kostenfreien Zugang zu einem Trading-Video-Kurs im Wert von 1.999 Euro. Offensichtlich ist GKFX sehr daran interessiert, dass Trader ihre Performance und ihren Handelsstil verbessern. Weiterbildungen sind langfristig gesehen mehr wert als reine Cash-Boni.

Das kostenlose GKFX Demokonto

Ein weiterer Bestandteil des GKFX Bonuskonzepts ist das kostenlose Demokonto. Kunden haben dabei dauerhaften Zugriff. Nichtkunden können das GKFX Demokonto 30 Tage lang kostenlos testen. Ein Demoaccount eignet sich übrigens nicht nur für Anfänger. Auch fortgeschrittene und erfahrene Händler schätzen ein kostenfreies Demokonto, da sie dort in aller Ruhe und ohne Risiko neue Strategie testen und verfeinern können.

GKFX Kontoeröffung: In 5 Minuten zum ersten Trade

Die GKFX Kontoeröffnung ist in wenigen Minuten erledigt. Nach der Eingabe der persönlichen Daten erfolgt die Abfrage von bisherigen Kenntnissen und Erfahrungen im Wertpapierhandel. Der Broker ist dazu gesetzlich verpflichtet. Ein Post- oder Video-Ident Verfahren ist nicht notwendig. Die Legitimierung erfolgt über das Hochladen von Ausweiskopie usw. Sofern der Neukunde mit Kreditkarte oder E-Wallet einzahlt, steht das Geld auch sofort für das Trading zur Verfügung. Im Testbericht hat es von der Kontoeröffnung bis zum ersten Trade gerade mal ungefähr 5 Minuten gedauert.

GKFX Sponsoring

Eine starke Partnerschaft: GKFX und der AC Milan.

Fazit: GKFX ist absoluter Top Broker

GKFX erweist sich als absoluter Top Broker. Der Anbieter selbst bezeichnet sich als „Eine Klasse für sich“. Unsere GKFX Erfahrungen können das nur bestätigen. In puncto Seriosität gibt es gar keine Zweifel. Das Unternehmen wird durch die britische FCA reguliert und erfüllt sämtliche gesetzlichen Anforderungen an Forex und CFD Broker. Zudem gibt es eine Einlagensicherung von 50.000 GBP. Wer über noch keine oder wenig Erfahrung im CFD bzw. Forex Handel verfügt, kann das kostenlose GKFX Demokonto nutzen, um einen risikofreien Einstieg ins Online Trading zu finden. Toll ist auch das Bonuskonzept des Brokers. Als GKFX Bonus erhalten Kunden Zugang zu hochwertigen Trading-Tools, die normalerweise viel Geld kosten. Die Auswahl an Basiswerten dürfte für über 90 Prozent der Trader völlig ausreichend sein. Die Spreads beginnen schon ab 0,6 Pips. Eine Mindesteinzahlung gibt es nicht, Gebühren für Ein- und Auszahlungen fallen ebenfalls nicht an. Zurecht ist GKFX daher eine absolute Top Empfehlung.

CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko. Sie können durch die Hebelwirkung schnell Geld verlieren. Zwischen 74% und 89% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.